Front_View_Black_1.jpg
Nachdem vor ein paar Jahren verschiedene neue Musclecars als Concept Versionen vorgestellt wurden, haben viele Fans des Trans Am’s darauf gehofft, dass auch Pontiac nachzieht und vielleicht, in naher Zukunft, auch einen frischen Trans Am präsentiert. Dem war leider nicht so, nachdem Pontiac kein aktuelles Programm für ein Coupe mehr hat und nun bleiben neben dem Trans Am Concept von Poblete, nur mehr die Visionen echter Autofans. Auch Michael Leonhard aus Wien hatte diesen Gedanken und verwirklichte seine Neuauflage in einem Rendering. Es basiert auf dem Camaro Concept welcher 2006 vorgestellt wurde und noch vor seinem Dodge Charger Rendering kreiert wurde.

Side_View_Black_1.jpg

Nachdem der kommende Camaro vorgestellt wurde, haben viele Firebird Fans auch auf einen neuen Firebird spekuliert.
Der neue Camaro ist konzeptionell eine Reminiszenz an die ersten Camaro-Generation (1967-1969). Der Firebird der ersten Generation, ist im Prinzip ein mit Pontiac Branding-Elementen versehener Camaro. Mit der typischen, zugespitzten Frontnase, Motorhaube und Heckpartie mit längsverlaufenden, schmalen Leuchten. Auf die Zukunft umgelegt würde das bedeuten, daß das aktuelle Camaro Concept wie oben beschrieben ein Pontiac Face-Lift bekommt. Damit wäre der neue Firebird fertig. Daher auch eine Pontiac-typische geteilte Nase, Motorhaube mit Lufteinlässen, eine Heckpartie mit langgezogener Leuchteinheit. Im vorderen Kotflügel finden sich Lufteinlässe, die dem 69er Firebird-Modell entlehnt sind. Natürlich darf bei einem Firebird auch das sogenannte „Screaming Chicken“ auf der Motorhaube nicht fehlen. Und die Farbkombination aus Schwarz-Gold ist spätestens seit Burt Reynolds „Ein ausgekochtes Schlitzohr“ sowieso Kult. Bleibt noch abzuwarten, ob sich die Vergangenheit (wie schon so oft in der Vergangenheit) auch wiederholt. Und der Camaro wie schon 1967 die Basis für einen, vielleicht neuen Firebird bildet.

Rear_View_Black_1.jpg

[Michael Leonhard]