Posts tagged ‘hennessey camaro’

Demon trifft Exorcist: Der Hennessey’s 1,000 PS Camaro


Der Dodge Challenger SRT Denom ist veröffentlicht und Hennessey legt nur wenige Tage vorher nach. Das neue Duell heißt Demon gegen den Exorcist oder Dämone gegen den Exorzisten. Dabei zielt Name und Eckdaten eindeutig gegen den Demon von Dodge mit seinen 1000PS und 1300Nm Drehmoment. Um diese Daten zu erreichen wird der LT4 V8 Motor mit einem noch größeren Turbolader und Kühler ausgestattet. Eine aggressivere Nockenwelle, neue Köpfe und eine getunte Motorsteuerung wurden ebenso verbaut. Laut Hennessey schafft der Camaro den Sprint von 0-60mph (etwa 96km/h) in unter 3 Sekunden und die viertel Meile in unter 10 Sekunden. Nicht wie beim Denom bereits dabei sind die Drag Racing Bereifung, diese kostet bei Hennessey wie auch andere Optionen extra.
Hier geht es weiter “Demon trifft Exorcist: Der Hennessey’s 1,000 PS Camaro” »

2010 Hennessey HPE550 Supercharged Chevrolet Camaro SS

2010-camarohpe550-actburn-hennessey-ft-500-1
Hennessey Performance Engineering (HPE) stellte nun den neuen HPE550, 2010 Chevrolet Camaro SS, vor und edmunds waren die Ersten, welche diesen Kraftprotz auf Herz und Nieren testen durften. Ihr erstes Fazit, er ist laut, die Reifen qualmen, V8 Power liegt in der Luft, Front Engine, rear-wheel-drive, eben ein echtes amerikanisches muscle car – Sie lieben Ihn und hoffen das John Hennessey mehr davon produziert. Um noch etwas mehr vom Scharm der originalen muscle cars zu „erschleichen“, stattet Hennessey den neuen Camaro mit einer Yenko typischen Farbkombi aus und so kommt der HPE550 im orange, schwazen Kleid daher. Angetrieben wird der Camaro SS vom 6.2L LS3 V8, welcher original mit 426 PS daher kommt und dank Turbolader auf eine Leistung von 562 PS gesteiget wurde. Hennessey beziffert die Leistung des HPE550 Leistung offiziell jedoch „nur“ mit 530 PS. Der HPE550 steht ab sofort zum Verkauft und kann für 62.500 Dollar (so wie er auf den Fotos zu sehen ist) erworben werden. Eine weiter Option ist es seinen eigenen Camaro für 24.950 Dollar zu einem HPE550 trimmen zu lassen. Verzichtet man auf das alles und bestellt sich nur die Teile, so gibt es das ganze zum selber bauen für 18.950 Dollar! Mehr zum HPE550 und ein Video in Action, nach dem Klick bzw. den komletten Test auf insideline.
Hier geht es weiter “2010 Hennessey HPE550 Supercharged Chevrolet Camaro SS” »

Hennessey Limited Edition 2010 HPE550 Chevrolet Camaro

hennessey_hpe550_camaro
Wem die 705 PS des Hennessey HPE700 Camaro’s doch etwas zu viel das Guten sind, für den hat Hennessey jetzt den 562 PS starken 2010 HPE550 Camaro veröffentlicht. Der Hennessey Camaro bringt einen mittels Kompressor aufgeladenen LS3 mit sich, welcher bei 6 PSI Druck eine Leistung von 562 PS bei 755 Nm erreicht. Alles andere ähnelt sehr stark an den HPE700, so bekommt der Camaro neue Felgen, neue Front- und Seitenspoiler, neue Decals und schicke Fußmatten. Als Zuckerl legt Hennessey noch ein halbtägiges Fahrsicherheitstraining oben drauf. Von dem HPE550 werden nur 500 Stück gebaut. Hennessey hat ebenso angekündigt optional eine lange Liste von Sonderausstattungen anzubieten. So wird es bald ein TwinTurbo System geben, welches den Camaro zu einer Leistung von über 1000 PS verleihen soll.
Hier geht es weiter “Hennessey Limited Edition 2010 HPE550 Chevrolet Camaro” »

Hennessey HPE700 Camaro: Das Biest mit 705 PS

Hennessey HPE700 Camaro

Yenko hat es damals vorgemacht, Hennessey Performance Engineering macht es ihnen gleich und hat soeben den HPE700 angekündigt. Der HPE700 ist ein 2010er Chevrolet Camaro SS mit einem LS9 V8 Motor aus der Corvette ZR1, welcher mittels Kompressors eine Leistung von 705 PS und 972 Nm Drehmoment, leistet. Das sind 20 PS weniger als beim Dodge Challenger SRT600 bzw. SRT700. Für die nötige Verzögerung, sorgen neue 15 Zoll Carbon Bremsen, welche auch direkt von der ZR-1 übernommen werden. Eine neue Aufhängung und HRE Felgen, mit aufgezogenen Michelin PS2 Reifen, sind ebenso im Paket enthalten. Natürlich legt HPE auch Hand an das Aussehen des Camaros, so wird ein Bodykit verbaut, welches im unteren Bereich viel Carbon enthalten wird. Eine neue Frontpartie mit Aluminium Grill, neue Scheinwerfer und eine neue Motorhaube, auch von der ZR-1, bilden den Abschluss. Um den 705 PS Camaro zu beherrschen, ist im Preis von 109.500 Dollar, der ein tägige Sicherheitskurs, bereits enthalten! Nächste Woche kann man sein Geldbörsel zücken und bei der Barret-Jackson Auktion sein Glück versuchen um die ersten HPE700 bei Hennessey zu bestellen! Die Woche darauf kann ein jedermann Bestellungen aufgeben.
Hier geht es weiter “Hennessey HPE700 Camaro: Das Biest mit 705 PS” »

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com