Posts tagged ‘viper’

Die letzte Viper von und mit Pennzoil


Seit nun mehr 25 Jahren gibt es den Dodge Viper und mit 2017 wird nun endgültig die Produktion dieses Muscle Cars eingestellt. Die letzte finale Dodge Viper ACR wurde gebaut um Rekorde zu brechen und das tat sie auch mit genau 14 Stück. Pennzoil setzt dem ein Zeichen und hat deshalb den Film THE LAST VIPER zusammengestellt. In jeder Viper wird aktuell Pennzoil® Ultra Platinum™ verwendet um die Venen des 8.4L V10 Motors zu befeuern und die 645PS der Viper sicher umzusetzen. Der Film entstand in Miami und ist mehr als nur sehenswert. Wir werden dich vermissen, Dodge Viper! Sound aufdrehen, Fullscreen schalten und genießen…
The Last Viper from Pennzoil

Hier geht es weiter “Die letzte Viper von und mit Pennzoil” »

2010 Dodge Viper ACR-X fertig für die Rennstrecke

2010 Dodge Viper SRT10 ACR-X.
Die Dodge Viper ist ein echter Sportwagen und Sportwagen wollen natürlich auch mal auf die Rennstrecke. Dodge hat nun ein Sondermodell angekündigt, welches zusammen mit den Entwicklern von SRT rein für die Rennstrecke konzipiert ist, die Dodge Viper ACR-X. Mit zusätzlicher Leistung gegenüber dem Serienmodell, heißt es nun Schlüssel reinstecken und ab auf die Rennstrecke, ready to race und das ganze für günstige 110.000 Dollar! 640PS (40PS mehr als die normale Viper) werden durch neue Rennköpfe und einer neuen Auspuffanlage aus dem Serien 8.4L V10 Motor geholt. Natürlich wurde auch das komplette Fahrwerk an die Rennstrecke angepasst und optimiert. Der Downforce (Anpressdruck) wurde mit zusätzlichen Spoilern und diversen Bauteilen erhöht. Außerdem hat sie 73kg an Gewicht verloren, einen Überrollkäfig und Rennsitze spendiert bekommen. Für alle die in Amerika Rennen fahren wollen, die Viper ACR-X ist offiziell für die SCCA und die Nasa Viper Racing League zugelassen. Die Produktion startet im Frühjahr 2010.
Hier geht es weiter “2010 Dodge Viper ACR-X fertig für die Rennstrecke” »

Die Chrysler Viper jetzt offiziell in den Händen von Fiat

dodge_viper_ACR_1.jpg
Es war bereits abzusehen, dass nach der Übernahme von Chrysler durch Fiat, die Dodge Viper nun auch zum Fiat Konzern gehört. Sicher war dies leider nicht, denn einer Weiterführung der Marke Viper, hatte Chrysler ja vor einiger Zeit verneint und somit das sterben der Viper besiegelt. Chrysler suchte jedoch nach einem Käufer der Marke und hatte Saleen und Roush (Gerüchten zu Folge) an der Angel. Nun ist jedoch offiziell das Fiat die Marke übernehmen wird. Scott Devon, Inhaber von Devon MotorWorks, hatte vergeblich versucht die Marke Viper zu übernehmen und stand mit einem Gebot von 5,5Mio US Dollar, ziemlich alleine da. Er hätte die Viper übernommen um sein neues Concept Car, den Devon GTX, auf Basis der Viper fertig zu stellen. Ebenso ein weiteres 35Mio Us Dollar Gebot, ließ man platzen. Chrysler betonte jedoch jetzt das es keine ernsthaften Angebote für die Marke Viper gegeben hat.
[Source: insideline]

Chevrolet Camaro SS umrundet den Nurburgring in 8:19

2010_camaro_ss_ring
Das der 426 PS starke 2010 Chevrolet Camaro SS nicht gerade zu den langsamsten seiner Klasse gehört, war wohl von Anfang an klar. Jetzt hat er sein Können unter beweis gestellt und den Nürburgring offiziell mit einer Zeit von 8:19 umrundet! Somit ist er im amerikanischen Vergleich schneller als der Pontiac G8 GXP (8:30), aber langsamer als der Cadillac CTS-V (7:59), die Corvette ZR1 (7:26) und natürlich die ACR Dodge Viper (7:22).
[Source:Jalopnik]

Chrysler hat bereits drei Interessenten an der Weiterführung der Viper

snakeskinvenom1000tt_1.jpg
Chrysler hat bereits angekündigt die Dodge Viper nicht mehr weiter zu produzieren und sucht seit einiger Zeit nach einem Käufer für die Marke. Im September machten Gerüchte die Runde, dass womöglich Saleen und Roush an der Viper interessiert sind. Chrysler hat jetzt offiziell bestätigt das drei Angebote vorliegen für die Weiterführung der Viper, genau Firmennamen wurden jedoch nicht bekannt gegeben!
[Source: Automotive News]

Autoblog: 50. Jubiläums Hurst Dodge Viper im Test, inkl Video!

hurstviperfd_01

Photo copyright ©2009 Drew Phillips / Weblogs, Inc. via autoblog
Dem autoblog ist es gelungen, die erste und exklusive Hurst Dodge Viper zu ergattern und einen ersten Fahrbericht zusammenzufassen. Hurst baut dieses, auf nur 50 Stück limitierte, Fahrzeug zum 50. Firmenjubiläum. Wie sich der 600 PS starke V10 auf der Straße macht, könnt ihr auf dem autoblog nachlesen und nach dem Klick in einem kurzen Video sehen.
Update: Streetfire hat die HD Version des Videos jetzt auf Youtube veröffentlicht. Das Video gibt es nach dem Klick.
Hier geht es weiter “Autoblog: 50. Jubiläums Hurst Dodge Viper im Test, inkl Video!” »

Barrett-Jackson 2009: #01 Hurst Dodge Viper verkauft für 275.000 Dollar

hurstviperbj09_01

Photo copyright ©2009 Drew Phillips / Weblogs, Inc. via autoblog
Erst vor kurzem wurde die Hurst Dodge Viper offiziell vorgestellt und bereits dieses Wochenende wechselte die Seriennummer #01 den Besitzer. Die in matte gold gehaltene Jubiläums Dodge Viper, welche Hurst zum 50. Firmenjubiläum baut, erzielte die stolze Summe von 275.000 Dollar. Sicher ein angemessener Preis, mich wundert es aber ein wenig das er unter 500.000 liegt, denn es werden nur 50 Stück gebaut und in dieser Farbkombination auch nur diese eine! Die restlichen kommen in schwarz-gold bzw. weiß-gold! Als Zuckerl, darf sich der Käufer über seinen Namen im Armaturenbrett freuen! Natürlich kommen auch hier alle Einnahmen einem guten Zweck zugute.
Hier geht es weiter “Barrett-Jackson 2009: #01 Hurst Dodge Viper verkauft für 275.000 Dollar” »

For Sale: 2006 ASC McLaren Viper

ascdbviperfs_01

Auf der Detroit Motor Show wurde im Jahr 2006, diese Dodge Viper aus dem Hause ASC (American Specialty Cars) als Diamondback Dodge Concept Version vorgestellt. Das besondere an ihr, ist der McLaren V10 getunte Motor welcher satte 615 PS produziert. Zusammen mit viel Carbon, wie zB. die Motorhaube und einzelne andere Teile der Karosserie, hat man ein Auto entwickelt, was leider so nur ein Einzelstück darstellt. Dieses Fahrzeug steht jetzt zum Verkauf für nur 295.000 Dollar! Bei einer Laufleistung von gerade mal 55 Meilen und den Entwicklungskosten von mehr als 750.000 Dollar, ein echtes Schnäppchen.
Hier geht es weiter “For Sale: 2006 ASC McLaren Viper” »

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com