Boyd Coddington, ein erstes Statement zu seinem Tod von Coddington Corp.

Boyd_Coddington.jpg
Wie bereits gestern berichtet, ist Boyd Coddington im Alter von nur 63 Jahren verstorben. Der Kopf der bekannten American Hot Rod TV Serie, hat mehrere Awards und Auszeichnungen für seine, teils ungewöhnlichen, Designs erhalten und gewonnen. Seine Firma, Coddington Corp., hat jetzt ein erstes Statement veröffentlicht, nachdem Boyd ein langzeit Diabetiker war und an Komplikationen bei einem chirurgischen Eingriff verstarb. RIP Boyd Coddington

Boyd Coddington Hot Rod Icon, Automotive Innovator and Star of TV’s American Hot Rod Dies at 63

Boyd Coddington was the man who made hot rodding and custom cars a household hobby

Anaheim, CA- February 27, 2008- Boyd Coddington, the creative visionary who took hot rodding to an art form and custom wheels to a new level dies at 63. Coddington who was a long-time diabetic died from complications that were brought on from a recent surgery. It was Coddingtons‘ ever forward-looking view at the design and art of the hot rod and his unconditional desire to create the finest quality cars that became the „Boyd Look“.

„It is a major loss for the automotive enthusiasts and hot rod aficionados around the world. Boyd Coddington did so much more than create automotive trends, he also built the finest hot rods. He was entertaining on his TV Show (TLC’s- American Hot Rod) and an ambassador who educated.“, said Harry Hibler, former publisher of Hot Rod Magazine.

Coddington who grew up in Idaho was a car enthusiast from a young age. At age 12, young Boyd traded his prized shotgun for a Model A Ford, this began the legacy of the „Boyd Look“. Moving to Southern California to chase his dreams of chrome and customizing, he first worked as a shop machinist at Western Gear. Then in the 1970’s, Coddington found work as a maintenance repairman and machinist at Disneyland. Coddington would recount fondly his experience at Disneyland and the companys desire for perfection, a trait that he instilled in everyone who worked at his hot rod shops.

Coddington’s first major opportunity at developing the „Boyd Look“ was when Vern Luce bankrolled a dream. The „Vern Luce Coupe“ was Boyd’s vision of what could be done to create the ultimate 1933 Ford hot rod. Boyd would refer to his look as getting rid of the bumps and allowing the lines of the car to show. Coddington removed door handles, hinges and massaged the body dynamics in a way that no one every had ever realized. To make the Vern Luce coupe even more dynamic was his trademark use of billet aluminum to create parts that were unique to ever hot rod. The result of his first creation was the prestigious „Sloanaker Award“, the first of many.

Over his thirty-year reign as the „King of Hot Rods“, Coddington created dozens of hand-built hot rods and custom cars. Coddington has amassed numerous awards and was the first builder to ever win the America’s Most Beautiful Roadster (A.M.B.R.) award six times. Collectively, Boyd created more respect for hot rods than ever thought possible, his hot rods have been in Museum exhibits and even the cover of Smithsonian Magazine.

Coddington’s innovations have become not just hot rodding touchstones, but influences that have helped the entire aftermarket industry flourish. Building cars that stand the test of time and have creative names such as CadZZilla, CheZoom, Aluma-Coupe, Smoothster, Boydster I and Boydster II set him apart from others. His client list also included ZZ Top, The Beach Boys, Van Halen’s- Michael Anthony, Brad Penny of the LA Dodgers, Budweiser, White Cap, Sobe, Old Milwaukee Beer, O’Reilly Auto Parts and Hershey.

Boyd Coddington was also an entrepreneur with a driven desire to build his company and see his goal become reality. In the 1980’s, Boyd literally re invented the wheel by creating the billet wheel for hot rods. Coddington and long-time friend Lil‘ John Buttera found they could machine practically anything they needed from solid aluminum. It was Coddington who took the idea and made it commercially viable. In the 1990’s, his hot rod shop and wheel company had grown and was so successful that he took the company public in an I.P.O. on NASDAQ.

Boyd Coddington was less known as a father of five boys and a man who had an infectious laugh. To many he was the under-the-gun, deadline-stomping star of „American Hot Rod“ a persona that led some to believe he was cantankerous. Actually, Coddington was a humble and somewhat shy individual who loved kids and was a true philanthropist. Coddington has continually employed those were mentally challenged and gave them a welcome environment to learn and work. Through his „Coddington Foundation“, Boyd and his wife Jo gave to the community and an array of charities.

Boyd Coddington was honored during his life as Hot Rod Magazine’s „Man of the Year“, he was inducted into numerous Hall’s of Fame. His hit TV show „American Hot Rod“ brought world wide notoriety and corporations sought his talents. The „Boyd Look“ will live on and his spirit will forever remain the hot rodders inspiration.

Survived by his wife Jo Coddington and his five sons Boyd Coddington Jr, Christopher Coddington, Thomas McGee, Gregory Coddington and Robert McGee. The family requests that in lieu of flowers donations be made to the Coddington Foundation to benefit a variety of Boyd’s favorite charities. Please address your donations to: Coddington Foundation, 811 E. Lambert Rd., La Habra, California, 90631

Services will be held on Wednesday March 5, 2008, 9 a.m. at Our Lady of Guadalupe Church, 900 West La Habra blvd., La Habra, California, 90631, (562) 691-0533. A reception will be held immediately following the service (Approximately 11 a.m. – 2 p.m.) at the Boyd Coddington Hot Rod’s and Collectibles, 811 E. Lambert Rd., La Habra, California, 90631

[Source: Boyd Coddington]

Used Cars
autoscout24.de
Grand-Prix
€ 24.900

Erstzulassung: 1964, Leistung:221kW/300PS, Gebraucht
autoscout24.de
Mustang
€ 22.900

Erstzulassung: 1965, Leistung:147kW/200PS, Farbe: black, Gebraucht
autoscout24.de
Impala
€ 39.990

Erstzulassung: 1966, Leistung:202kW/275PS, Gebraucht
autoscout24.de
350
€ 22.500

Erstzulassung: 1972, Leistung:225kW/306PS, Gebraucht
autoscout24.de
Galaxy
€ 12.900

Erstzulassung: 1968, Leistung:195kW/265PS, Gebraucht
autoscout24.de
S-10
€ 18.600

Erstzulassung: 1972, Leistung:176kW/239PS, Gebraucht
autoscout24.de
130
€ 30.000

Erstzulassung: 1973, Leistung:157kW/213PS, Gebraucht
autoscout24.de
F 250
€ 9.900

Erstzulassung: 1971, Leistung:195kW/265PS, Gebraucht
autoscout24.de
Mustang
€ 18.900

Erstzulassung: 1968, Leistung:147kW/200PS, Gebraucht
autoscout24.de
Chevelle
€ 33.900

Erstzulassung: 1970, Leistung:331kW/450PS, Gebraucht
autoscout24.de
Mustang
€ 27.000

Erstzulassung: 1965, Leistung:240kW/326PS, Farbe: BEIGE, Gebraucht
autoscout24.de
Corvette
€ 22.000

Erstzulassung: 1969, Leistung:220kW/299PS, Farbe: BLEU, Gebraucht
autoscout24.de
Mustang
€ 32.000

Erstzulassung: 1968, Leistung:200kW/272PS, Farbe: BLEU, Gebraucht
autoscout24.de
Mustang
€ 25.000

Erstzulassung: 1967, Leistung:165kW/224PS, Farbe: Wimbledon White, Gebraucht
autoscout24.de
Chevelle
€ 26.000

Erstzulassung: 1971, Leistung:202kW/275PS, Gebraucht
  • Schade, ihn gehen zu sehen, auch wenn ich ihn nicht gemocht habe (sein „Krieg“ gegen Chip Foose war einfach lächerlich), tut es doch weh, so einen und Künstler davonscheiden zu sehen, besonders, da 63 kein Alter ist, um zu sterben.Seine Kunstwerke werden noch Jahrzehnte Zeugnis für seine Genialität sein ! Mein Beileid an seine Angehörigen.Er war eine Ikone des Hot-Rod Baus.

    daniel

    14. März 2008

  • Ich schließe mich dem ersten Kommentar an.
    Foose ist für mich zwar der Bessere gewesen, aber Boyd war wirklich ein ganz ganz Großer und es ist sehr bedauerlich das er von uns gegangen ist!
    Er wird in der Hod-Rod-Scene sehr fehlen!!!
    Auch von mir das Beileid an die Angehörigen und Freunde!

    Benjamin

    16. März 2008

  • Schade das er von uns gegangen ist er war ein großer Künstler, wenn nicht sogar der größte! Boyd und Chip sind für mich die besten Designer auf der Welt echt schade das einer von Ihnen gehen musste!
    Mein Beileid an die Familie und Freunde von Boyd Coddongton!

    Witti

    19. März 2008

  • echt super schade das er gestorben ist, das hat mich traurig gemacht. Als ich das hörte war ich richtig geschockt, dieser Mann hat einen Trend gesezt. Er wird in die geschichte eingehen! Da bin ich mir sicher. Ich hoffe seine sendungen werden weiterhin ausgestrahlt, damit man ihn nie vergisst!
    Hoffnung für die Familie die jetzt ein mit einem riesen verlusst klar kommen müssen.
    Es tut mir leid!
    LG Melanie

    Melanie

    21. März 2008

  • Als erstes mein Beileid!!!

    Ob Boyd oder Chip der bessere ist ist doch eigeendlich nebensache,
    Sie haben beide durch ihren stiel die scene geprägt.

    Timo

    28. März 2008

  • Es ist immer das gleiche nur die besten sterben Jung! Mit Boyd ist wieder einer der besten von uns gegangen,doch er wird nie vergessen werden! Mein Beileid an seine Familie und besten Freunden!

    Obelix

    8. April 2008

  • wir werden dich vermissen !!!

    Danke für die guten Inspirationen !!!

    steve

    26. April 2008

  • Die Besten gehen als erster, mir wäre lieber das Duane weg wäre.
    Es ist eine harte aussage aber ich stehe dazu, ich hasse diesen Typ.

    Boyd war ein Genie ! ! ! !

    R.I.P

    Jost

    17. Juni 2008

  • immer Die Besten sterben viel zu früh,und da braucht mir auch keiner kommen und versuchen mir weß zu machen es gibt da oben jemanden den mann Gott nennt,also im meinen augen würde der nahme Arschloch viel besser passen!!!bei soviel leid und unrecht auf diesr welt.dawollte mir mal jemand sagen Gott(Arschloch) will die menschheit mit solchen sachen testen,der hat von mir aber einen richtigen Dämpfer bekommen so das er auch gleich seine scheiß Fresse hielt.

    Boyd du warst,und Bleibst wirklich ein Genie!!!!!!!

    Ruhe in Frieden.

    Pfeffi

    20. Juni 2008

  • Sehr schade dass Boyd von uns gegangen ist.
    Er war oder bzw ist für mich immernoch der der Beste und Genialste Autodesigner der Welt.
    Mein Beileid An seine Familie und Freunde.
    Lg Andreas

    Hanni

    24. Juli 2008

  • Wollt nur mal sagen das Foose sehr lange beim Boyd gelernt hat und vorsicht der Aufwand von Boyd´s Auto´s is extrem aufwendiger als die Autos von OVERHAULIN !!!!
    Richtig hinschaun !!
    Aber auch Foose is ein absoluter Knaller!!
    Wer Besser ist??????Der Krieg gegen Foose war aber Blödsinn!!
    Und Duane is echt ein Ar…….!!
    Trotzdem echt 63 is viel zu früh!! RIP Boyd!!
    Echt Schade hoffe mal das jemand seinen Laden übernimmt und in seinem Sinne weiterführt!

    heldi

    28. Juli 2008

  • Boyd,ich glaube würde er heute noch leben,viele würden sagen (wie auch ich immer) der typ ist doch ein richtiges… Arschloch.Die kurzen fertigungstermine die er seinen mitarbeitern zugemutet hat,waren doch echt das letzte,den preis dafür dorfte er noch am eigenem leib spüren,als einige der besten leute gingen (charly zb.nicht zu ersetzten)dennoch gilt diesem menschen vollste annerkennung was er auf die beine gestellt hat und damit meine ich nicht nur seine autos(er hat sich sehr stark gemacht für schwerbehinderte menschen und eine menge geld dafür gespendet)seine autos werden natürlich nie vergessen bleiben und deshalb tut es mir echt das er viel zu früh gehen mußte.er wird mir echt fehlen…aber wie gesagt jetzt erst denken viele so,jetzt wo er nicht mehr da ist!!hoffe irgendeiner macht für ihn weiter,aber kann es einer Ihn ersetzen??mit mitleid gilt natürlich der Familie trauernde grüße Alex…auch ein Foose Fan

    Alexander

    1. August 2008

  • Sehr schade dass Boyd von uns gegangen ist.
    Egal wie mann Boyd gesehen hat, seine Auto die er gebaut hatt wahren supper. Meine anteilnahme an Boyd´s tod gehen an alle Familienmitglieder und dem Team es ist schaden wenn ein so großer Autobauer und Künstler die Bühne so früh verlassen muß.

    Was die anderen Komentare angeht hier im Forum.
    Boyd hat nur einen großen Fehler gemacht in seiner Kariere Er hat seinen Vorarbeiter in der Werkstatt nicht rausgeworfen der ist nähmlich der größte Arsch auf sein Konto gehen die meister Leute die Boyd´s Werkstatt verlassen haben und dan meisten zu Foose gegangen sind.Dieser Vorarbeiter kann sich doch selbst nicht leiden,ich habe die Sendungen meist nicht mehr angesehen weil ich am liebsten ins Fersehen gesprungen währe wegen diesem Arsch.

    Jürgen

    5. Oktober 2008

  • Es ist zwar schon bald ein Jahr her, dennoch möchte ich der Familie mein tiefstes Mitgefühl entgegen bringen!! Boyd war einer der Besten, wenn nicht DER BESTE, in der Scene, und er wird niemals vergessen werden!! Der Familie möchte ich sagen, auch wenn der Schmerz noch so groß ist, lasst Euch nicht unterkriegen, und macht weiter in Boyds Namen!! In Gedanken sind sehr viele Menschen bei Euch!!

    In tiefer Trauer

    Chris

    Chris

    4. Februar 2009

  • mein beileid an boyds familie
    er war ein großer mann, keine frage
    werde seine art vermissen
    RIP

    jojo

    31. Januar 2010

  • also ich muss mal sagen Boyd hatt affengeile autos gebaut er hatt wort wörtlich aus scheisse was sehr schönes gebaut sehr schade das er verstroeben ist

    Mein Beileid an seine familie und freunde

    Daniel

    29. September 2010

  • bei uns gibt es ein lied“nur die besten sterben jung,DU warst der beste“!!!!!!!
    R.I.P ruhe in frieden

    phill

    17. November 2010

Leave a comment  

name*

email*

website

Submit comment

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com